Autor: ink3d

Ausbau der B70 für Radfahrer

B70

Aufgabenstellung

Ausbau, Sanierung und Radwegeneubau im Zuge der B70

Die Regionalniederlassung Münsterland des Landesbetriebes Straßenbau NRW beabsichtigte einen Lückenschluss des Radwegenetzes zwischen Vreden und Alstätte um eine durchgängige Verbindung für Radfahrer entlang der B70 zwischen Vreden und Gronau zu schaffen.

In diesem Zuge sollten die zu querenden Kreuzungspunkte B70 / K17 und B70 / L575 / K22 betrachtet, geprüft und überplant werden.

Kontakt

Voruntersuchung

Bei der Variantenuntersuchung der zwei Kreuzungspunkten wurden die aktuellen Verkehrszahlen zur Rate gezogen und die Leistungsfähigkeit unter Berücksichtigung der Unfalldaten geprüft.

  • Variantenuntersuchung
  • Verkehrszählung
  • Bemessung von Straßenverkehrsanlagen



Planung

Umfang der Planung war eine Sanierung der B70 auf einer Länge von ca. 3,6 Kilometer, der Neubau des fahrbahnbegleitenden Geh- und Radweges mit einer Länge von ca. 1,7 Kilometer sowie die Umgestaltung der zwei Kreuzungspunkte zu Kreisverkehrsplätzen.

  • Vorentwurf
  • Ausführungsentwurf
  • Präsentation


Realisierung

Um einen reibungslosen Bauablauf zu gewährleisten wurden die Ausschreibungsunterlagen unter Berücksichtigung eines möglichen Bauablaufs aufgestellt und den Baufirmen zur Verfügung gestellt.

  • Vorbereitung der Vergabe
  • Bauphasenpläne
  • Umleitungspläne

Fertigstellung

Die Bauarbeiten fanden zwischen Mai 2020 und Juni 2021 statt.
Die Gesamtbaukosten beliefen sich auf ca. 4,9 Millionen Euro.

Ingplan Kontaktieren

Sie haben ein Projekt in Planung?

Bei uns gibt es keine Warteschleife oder langen Telefonansagen. Rufen Sie uns an für ein unverbindliches Kennenlernen oder vereinbaren Sie einen Termin für ein ausführliches Beratungsgespräch. Sie möchten uns schreiben? Kein problem, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Weiterlesen

INGPLAN Ingenieurgesellschaft mbH
Webentwicklung ink3D Design